Wer aus der Quelle schöpft, muss nicht mehr aus der Pfütze trinken

Wer aus der Quelle schöpft, muss nicht mehr aus der Pfütze trinken

“Wer aus der Quelle schöpft, muss nicht mehr aus der Pfütze trinken.”

Alles besteht aus Energie und wir können entscheiden, wie wir die Welt betrachten. Wir können sie sehen, wie sie ist und den Frieden genießen oder unser eigenes Traumleben erschaffen.

Wie das Universum mit den kosmischen Gesetzen und der Energie „arbeitet“ erfährt man im kostenlose Quanten-Resonanz Seminar von Dr Susanna Wallis*. (Hier findest du übrigens ein kostenloses, wertvolles Meditationsalbum zum Download.)*

Es ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Traumleben, denn wenn wir unsere VR-Brille nicht unbewusst mit dem Treibstoff der Gedanken füttern, dann füttern wir ihn mit unseren Sehnsüchten sowie Wünschen, doch nur selten erlauben wir es uns, wirklich zu träumen, um unsere wahrhaftigen Herzenswünsche überhaupt wirklich zu erkennen und mit Energie, einem wahrhaftigen Motiv zu verwirklichen – Frieden, Freiheit, Freude – Liebe.

Sehnsüchte sind kritisch, denn darin steckt die Sucht – eine Sucht ist durch Gedanken geprägt. Wenn wir die Sucht nicht befriedigen können, ist das ein Auslöser für unerwünschte Gefühle.

Wünsche sind kritisch, denn ein Wunsch impliziert, dass ich das Begehrte nicht habe bzw. gerade nicht erleben kann. Wenn wir das Begehrte nicht bekommen, ist das eine Möglichkeit für destruktive Gedanken.

Träume sind traumhaft, denn Träume werden durch Sehnsüchte und Wünsche gefüttert. Wer seine Sehnsüchte und Wünsche nicht gedanklich betrachtet, sondern diese als Traumgrundlage nutzt, der muss keine strategische Visualisierungs-Arbeit machen, wie es in der Persönlichkeitsentwicklung häufig empfohlen wird.

Wer träumt, der visualisiert bereits und legt damit ein traumhaftes Ziel fest. Kein strategisches Ziel, dem wir angestrengt hinterher eifern, sondern ein Traumziel, in dessen Richtung man sich mühelos bewegt und dabei den Weg genießt.

Beim strategischen Ziel ist das Ziel das Ziel.

Beim traumhaften Ziel ist das Träumen das Ziel und das Ziel ist ein attraktiver Bonus, welcher den Körper und das Gehirn motiviert sowie Energie generiert. Diese Energie geht nicht wie beim strategischen Ziel durch die Anstrengung, das Ziel zu erreichen, verloren.

Diese Energie kann sofort gespürt und geliebt werden, denn der Traum und vor allem der Weg werden zur neuen Realität. Beim strategischen Ziel versuchst du primär das Ziel zu erreichen und fokussierst dich stets auf das Erreichen.

Beim träumerischen Ziel fokussierst du dich primär auf die Verwirklichung deiner Träume – somit erreichst du mit jeder Handlung zum finalen Ziel bereits dein Ziel – denn das Ziel ist die Verwirklichung der Träume, die Verwirklichung kann jede Sekunde stattfinden und wenn du jede Sekunde deine Träume verwirklichst, hast du das Ziel der Selbstverwirklichung jede Sekunde erreicht – dann erkennst du dich als der Schöpfer, der du in Wahrheit bist und kannst aus der Quelle heraus schöpfen.

“Wer aus der Quelle schöpft, muss nicht mehr aus der Pfütze trinken.”

Der unendliche, leere Raum bietet ein unendliches Potential. Du kannst dein Leben auf unendlich viele, verschiedene Weisen leben – so wie jeder andere auch.

Ein hoch auf die Möglichkeit, unser Leben individuell und träumerisch zu gestalten!

Wenn du dieses Geschenk erkennst, wirst du zum Schöpfer deines eigenen Lebens.

Mehr hilfreiche Tipps und Inspirationen, um Schöpfer oder Schöpferin deines Lebens zu sein, findest du auch im kostenlosen Quanten-Resonanz Seminar zum Gesetz der Anziehung von Dr. Susanna Wallis*.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.