Darf ich egoistisch sein – Gesunder Egoismus: Sei du selbst

Darf ich egoistisch sein – Gesunder Egoismus: Sei du selbst

Sei egoistisch, sei du selbst. Denk nicht über die Welt nach, sei du selbst. Dann liebst du die ganze Welt. –

Um wirklich altruistisch zu sein und wohlwollend gegenüber unserem Umwelt auftreten zu können,

müssen wir authentisch sein – dann müssen wir ganz einfach wir selbst sein.

Und den Egoismus, man selbst zu sein und sich hier zu manifestieren,

das darf man sich erlauben – denn das ist die Wahrheit.

******************************************************************************************************

Falls du statt dem Lesen lieber Filme oder Serien siehst, findest du hier eine Liste mit interessanten Videos zu Themen wie Gesundheit, Spiritualität, Bewusstsein, Quantenphysik oder Liebe.

Viele, interessante Serien sind verfügbar im Serien Abo von Spiritmovies (14 Tage kostenlos)*

Optional dazu kann man viele, kostenpflichtige Filme ebenfalls 

kostenlos sehen – und zwar mit der Prime-Probemitgliedschaft (30 Tage kostenlos)*

******************************************************************************************************

Ein kostenloses Meditations-Album ist hier zu finden.*

Altruismus ist die Konsequenz von Selbstliebe

Wenn wir nicht wir selbst sind, können wir nicht altruistisch sein.

Wir können niemandem wirklich helfen, wenn wir uns selbst nicht einmal genau kennen.

Wie solltest du deine Mitmenschen lieben, wenn du dich selbst nicht ganzheitlich liebst?

Wir müssen erst wir selbst sein und unser wahres selbst lieben, dann können wir auch andere lieben.

„Sei kein Egoist, sei nicht so egoistisch…“

Das wird einem häufig gesagt, wenn man das machen möchte, was man eben machen möchte.

Über die Jahre hören wir auf unsere Umwelt und werden scheinbar weniger egoistisch,

doch das ist nur eine oberflächliche Betrachtung.

In Wahrheit stellen wir unsere Bedürfnisse hinter die Erwartungen, welche an uns gestellt werden.

Damit vernachlässigen wir unsere Bedürfnisse, der innere Egoist wächst,

während er mit Druck unter der Oberfläche gehalten wird – denn niemand darf sehen, dass du egoistisch bist.

Bis du irgendwann kapierst, dass es dein eigenes Leben ist. Jetzt bist du egoistisch und machst endlich das, was du möchtest.

Ein freies Leben, endlich! Doch einen Rat gebe ich dir an die Hand…

Damit du ein freies, selbstbestimmtes und mit Liebe erfülltes Leben führen kannst…

 

Sei ein egoistischer Altruist und ehre dich

auf eine egoISTische Art und Weise wie ein König oder eine Königin.

Tue dies aber nur, wenn du auch deine Mitmenschen wie Könige und Königinnen ehrst,

denn sonst wärst du nichts weiter als ein Egoist. 🤗 😎

Die tugendhafte Grenze zwischen Egoismus und Altruismus liegt in der freien Entfaltung,

in der ich mein Umfeld genauso sein lasse und ehre, wie mich selbst.

Haben wir überhaupt eine Verantwortung in diesem Leben?

Auch auf diese Frage hat Osho klare Antworten:

Diese Zitate von Osho zeigen wunderbar auf, wie wichtig es ist, auf das eigene Herz zu hören:

Das Herz ist immer bereit zu riskieren, das Herz ist ein Spieler. Der Kopf ist ein Geschäftsmann.

Der Kopf will alles berechnen, er ist clever. Das Herz ist nicht berechnend.

Das Herz hat immer Hoffnung, es ist immer auf die Zukunft ausgerichtet.

Der Kopf denkt über das Vergangene nach; das Herz träumt von Zukünftigem.

Was kann dir die Welt schon anhaben? Die Leute können höchstens über dich lachen.

Das tut ihnen gut. Lachen ist immer eine gute Medizin. Die Leute können dich für verrückt halten.

Aber das alleine macht dich noch längst nicht verrückt.

Ich bin nur meinem Herzen verantwortlich, niemandem sonst auf der Welt.

Richte also deine ganze Aufmerksamkeit darauf, jene Qualitäten zu hegen und zu pflegen,

die du mitnehmen kannst, wenn der Tod deinen Körper unddeinen Geist zerstört,

denn diese Qualitäten werden dein einziger Begleiter sein.

Höre nicht auf Schriften, höre auf dein eigenes Herz. Das ist die einzige Schrift, die ich euch gebe.

Jesus hat nur danach gehandelt, was sein Herz ihm zugeflüstert hat.

Doch die Christen tun nicht, was ihr eigenes Herz ihnen sagt. Sie sind Nachahmer.

Und wenn du jemanden nachahmst, beleidigst du dein eigenes Menschsein, beleidigst du Gott.

Wie geben wir uns unserem Herzen hin?

Wieder einmal findet Osho genau die richtigen Worte:

Hingabe ist ein Sprung aus dem Denken heraus! Entweder spring oder spring nicht, aber denke um Gottes Willen nicht erst drüber nach! – Osho

Und was sagt Osho zur Wahrheit?

Hier sind einige, sehr inspirierende Zitate, die ich von Osho aus dem Englischen übersetzt habe:

Vergiss also alle Definitionen, lass alle Werturteile und Deutungen fallen,

das sind alles Kopfspiele, nur Hirngespinste. Was ist, ist jenseits des Denkens.

Die Wahrheit wird nicht durch Schwimmen entdeckt, sondern durch Ertrinken.

Schwimmen bleibt an der Oberfläche, Ertrinken führt dich in die bodenlosen Tiefen.

Seine eigene Wahrheit zu kennen, so wie sie hier und jetzt ist, ist Meditation

Lebe die Wahrheit, denn anders ist sie nicht zu finden.

Die Wahrheit ist einfach, sie muss nicht gesucht, sondern einfach nur freigelegt werden.

Der Deckel aus Gold, der sie zudeckt, ist das Ego. Das Ego ist Dunkelheit. Stirb – und werde Licht.

Der Sucher der Wahrheit muss sich vor Wörtern hüten. Wörter sind nicht die Wahrheit.

Die Wahrheit kann nicht Wörter sein. Die Wahrheit ist eine Erfahrung.

Gedanken haben so wenig Ahnung von der Wirklichkeit wie die Wellen vom Frieden des Sees.

Durch Wellen verliert der See seine Ruhe. Wenn der See still ist, kann es die Wellen nicht geben.

Die Einsicht in den Lebensprozess öffnet die Tür zum Frieden.

Das Licht ist ganz nahe, erwartet den Sucher.

Das Dasein ist ein Spiel von Licht und Schatten.

Wenn ihr meditiert, werdet ihr diese Wahrheit eines Tages erkennen:

Es geschieht auch in der Meditation – der Verstand verschwindet, und die Zeit verschwindet.

Da spirituelle Erwachen ist ein Befreiungsschlag, eine Ohrfeige und ein goldener Käfig.

Es ist in all seinen Facetten absolut paradox, wirkt unverständlich und ist dennoch absolut logisch.

Wer zu seiner wahren Natur erwacht, ist gefangen im goldenen Käfig – gefangen und gleichzeitig vollständig frei.

Im goldenen Käfig der Intuition

Wenn du erkennst, dass fast alle deine Impulse durch die Programmierungen kommen, erwachst du.

Wenn du verstehst, dass alle deine echten Impulse durch die Intuition kommen, bist du wach.

Wenn du annehmen kannst, dass alle intuitiven Impulse durch dich fließen, bist du erleuchtet.

Letztendlich haben wir gar keine Wahl, was wir tun.

Denn der Impuls kommt von der Intuition oder vom Verstand.

Und wie entscheidest du, ob du den Impuls durchführst?

Natürlich wieder rational durch den Verstand oder intuitiv durch die Seele.

In jedem Fall ist es entweder so, dass der Verstand oder du selbst dir vorgaukelst, dass du etwas selbst tun würdest

oder es ist so, dass du erkennst, dass du intuitiv handelst – du bist im Käfig des Verstandes oder…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.