Spirituelle Kinderserien, Serien-Intros und Kinderlieder

Spirituelle Kinderserien, Serien-Intros und Kinderlieder

Viele Kinderserien sind viel spiritueller und inspirierender, als manch einer denkt. Ich habe viele Serien und Filme aus meiner Kindheit wiedergefunden mit richtig coolen Intros und coolen Kinderliedern, die wirklich inspirierend ist. Sie erinnern uns an unser wahres Selbst, an die Chakren, an die Verbundeheit sowie an unsere Träume und unsere schöpferische Macht.

Ich wünsche dir viel Spaß!

Immer schön sonnig bleiben! 🙂

(Hier findest du übrigens ein kostenloses, wertvolles Meditationsalbum zum Download.)*

Alltagserleuchtung mit Balu dem Bär

Dieser unterhaltsame Song von Balu dem Bär ist richtig weise.

Hier darf an sich gerne einiges zu Herzen nehmen und sich von der Gelassenheit sowie Ausgeglichenheit

und natürlich Gemütlichkeit und Balu ein bisschen im positiven Sinne anstecken lassen. 😉

Ausschnitt aus dem Songtext:

„Schau – eines ist wichtig, mein kleiner Liebling.

Wenn du überhaupt etwas tust, dann tu´s mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit.

[…] Denn mit Gemütlichkeit kommt auch das Glück zu dir.

Wie denn? Es kommt zu dir!

Probiers mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit vertreibst du deinen ganzen Sorgenkram.“

One Piece – wir sind eine Einheit – der größte Schatz der Welt

„Immer den Wolken hinterher, einer Legende auf der Spur, führt dein Weg dich übers Meer“

„Du hast die Mannschaft ausgewählt, um das Geheimnis aufzuspüren.“

Keine Begegnung ist zufällig – wir treffen unsere Mitmenschen, um gemeinsam in der Liebe zu wachsen.

Es ist alles deine Mannschaft – Teil des Teams (Alles ist auf geistiger Ebene verbunden), Teil der Crew (Wir sollten auch auf diesem Planeten in manifestierter Form in Verbundenheit und Harmonie leben – mit uns selbst, mit unseren Mitmenschen und dem gesamten Planeten

„Du weißt, du kannst auf jeden zählen, wenn du sie leitest und sie führst.

Deine Freunde werden dich auf diesem Weg begleiten – One Piece!“

All die negativen Gedankenmuster, Dämonen oder Ungleichgewichte – wie auch immer man es nennen mag, welche dich dein Leben lang begleitet haben und für dein Leid verantwortlich sind, gehören ebenfalls zu deiner Mannschaft, sie sind dafür da, dich wachsen zu lassen. Hättest du keine Probleme, würdest du niemals an deiner Identifikation zum Körper zweifeln. Wir brauchten in unserem Leben eine Mannschaft, welche uns leiden lässt. Die Erleuchtung funktioniert ganz leicht und locker.

Aber Diamanten entstehen nur durch Hitze und Druck.

Deshalb wird in einigen, spirituellen Kreisen auch Luzifer „der Teufel verehrt“.

Der Guru Anssi hat einmal in etwa erklärt, dass man den Teufel als die Illusion, dass wir nicht eine Einheit sind beschreiben könnte:

ONE Piece 😉 So wie ein Puzzle sind wir eins, aber das Spiel ist halt, dass es scheinbar aufgeteilt ist.

Gibt es keine Illusion, erfährt man eben nur die reine Ganzheit – unser Höchstes Selbst – Eckhart Tolle würde es vielleicht als Stille oder Raum bezeichnen, einige Buddhisten als Nirwana. Christen als das Licht Gottes und Anhänger vom heiligen, fliegenden Spaghetti-Monster sehen im höheren Selbst die leckerste Pasta im ganzen Universum.

Ach das ist jetzt natürlich nur Quatsch – das Spaghetti-Monster gibt es ja gar nicht wirklich. Obwohl – hast du einen Beweis? Wenn ja, könntest du damit stinkreich werden. Im Blog Boing Boing steht, von mir jetzt übersetzt, geschrieben: „Wir sind bereit, jedem 250.000 US-Dollar zu zahlen, der empirische Beweise erbringen kann, dass Jesus nicht der Sohn des Fliegenden Spaghettimonsters ist. Mittlerweile soll das Preisgeld bei mehr als einer Million Dollar liegen. Die Pastafaris, so nennen sich die „Anhänger“ der „Religion“ wollen damit jedoch keine Glaubenslehre vertreten, sondern einfach unterstreichen, dass es unmöglich ist, so etwas zu beweisen. Es gibt übrigens mittlerweile mehr als zehn Millionen Pastafari-Gläubige laut Wikipedia. 😛

Naja, Ganzheit kann man halt nicht beweisen – aber das braucht man ja auch nicht beweisen – es ist wundervoll genug, sich selbst in den Tiefen seiner selbst zu spüren.

Kommen wir zurück zur Illusion und zum Teufel – wie auch in echt, von der Ganzheit in dieses wundervolle Spiel der scheinbaren Trennung

Die Illusion ist also die Basis für den „Teufel“, aber auch die Basis für die Erfahrung als individuelles Lebewesen.

Und natürlich auch für die Potential-Entfaltung. Denk nur einmal darüber nach – ohne Leid, keine Leidenschaft.

Keine sexuelle Leidenschaft, kein Humor, wenig künstlerische Leidenschaft – es gäbe einfach viel weniger

manifestierte Ergebnisse der Leidenschaft, denn ohne Leiden, auch keine schaffendes Leid,

welches sich als Leidenschaft, geprägt durch unsere Vergangenheit, ausdrückt.

Oder formulieren wir es andersherum und kürzer: Ohne Teufel, kein Leid. Ohne Leid, keine Leidenschaft. Ohne Leidenschaft, weniger Vielfalt der Freude.

Freude ist zwar auch ohne die Illusion der Getrenntheit möglich. Dann gäbe es kein Leid, aber eben auch weniger Möglichkeiten für

die Unendlichkeit, sich auszudrücken. Und weniger ist für die Unendlichkeit keine Option…weil…Unendlich; ist logisch, oder? 😛

[…] Jag deinen Träumen hinterher, der Wind treibt sich hinaus aufs Meer.

„Finde den größten Schatz der Welt, du hast hart dafür trainiert“

Überlege mal, was für Probleme du noch vor 2 oder 3 Jahren hattest. Wo warst du vor 5 Jahren unsicher, wo du dich heute absolut sicher fühlst?

Welche Probleme hattest du als Kind? Wie hast du reagiert, wenn du etwas nicht durftest? Lässt du dir heutzutage noch etwas verbieten, was dein Herz dir erlaubt?

„Hier gibt es nichts mehr, das dich hält, lass dich von den Sternen führen. Deine Freunde werden dich auf diesem Weg begleiten.“

Ist die Seele in dir erwacht?

„Ein Geheimnis in dir ist zum Leben erwacht, du weißt,

es ist da, denn du spürst seine Kraft.

Es begleitet dich durch Raum und Zeit in eine neue, fremde Welt.

Flieg durchs Licht! Schau nicht zurück, sei Bereit! Jeden Augenblick!

Dein Weg führt durch die Dunkelheit, bis du das Licht am Ende siehst.“

Ich bin nur ein großer Träumer, doch mit Träumen fängt es an

Ausschnitt aus dem Songtext:

„Früher, wusst ich nicht, worum es geht, ich hab nur in den Tag gelebt.
Ich hab nachgedacht und jetzt lern ich Schritt für Schritt,
ich weiß jetzt, was richtig wichtig ist.

[…]

Ich bin nur ein großer Träumer, doch mit Träumen fängt es an.
Ich hab viel zu lang gebraucht, um zu erkennen was ich kann.
Meine Gedanken fliegen höher, breiten ihre Flügel aus.
Ich bin bereit, es ist soweit,

Ich hab mein Ziel erreicht.

Doch was ist das Ziel eigentlich? Darum geht´s im nächsten Song.

Du bist grenzenlos und dein Weg führt dich ins Licht

Auch dieser Song ist richtig cool und wird jedem gefallen, der sein inneres Licht entdeckt hat.

Dein inneres Licht ist immer bei dir, du bist immer bei dir – und Angst ist nichts schlechtes.

Denn durch Angst können wir erst mutig und können unser volles Potential entfalten.

Wenn wir kämpfen, dann n einer Für-Haltung, für das Licht.

Nicht aus einer Gegen-Haltung gegen die Dunkelheit.

Aus der Liebe heraus, für das Licht!

Ausschnitt aus dem Songtext:

„Denn alle Grenzen kannst du überwinden.

Das Feuer brennt in dir und du kannst dein Ziel schon sehen.

Denn du bist Grenzenlos, du kannst die Antwort finden.“

[…]

Vor dir liegt die neue Zeit.

Und das Risiko scheint zu groß für dich.

Du hast Mut und du spürst, dass dein Weg dich nur in eine Richtung führt.

Bis an das Licht!“

 

Träume erfordern unsere Aufmerksamkeit

„Wie jeden morgen, ist es auch heute. Ich steh am Fenster und lass Träume fliegen, ich glaub an sie und weiß, was sie bedeuten.
 
Sie können jede Nacht besiegen.
 
Doch allein, ganz allein, bleibt der Traum,
ohne mich fliegt er vorbei.
 
Sie haben Farben wie Regenbogen, doch sie verblassen und werden unsichtbar. Sie sind mir schon mal davon geflogen, doch keine Angst. Jetzt werden sie wach. Ich halt sie fest, ganz fest.
 
Denn jeder Traum vergeht, wenn man ihn ganz allein lässt. Denn ein Traum wird nur zur Wirklichkeit, wenn du nur an seiner Seite bleibst.
 
Wenn du ihn beschützt vor Angst […]
Nur wenn du zweifelst, gibst du auf.
 
Ich sag ja! […] Ich sage ja, ich glaube an die großen Wunder.“

 

Noch mehr kostenlose Songs gibt es übrigens 3 Monate kostenlos und zwar mit Amazon Music Unlimited:


 

2 Replies to “Spirituelle Kinderserien, Serien-Intros und Kinderlieder”

    1. In diesem Sinne fehlen da bestimmt noch dutzende Intros, sind ja nur ein paar, die mir so spontan eingefallen sind.
      Wenn du magst, kannst du mir gerne die Links in die Kommentare posten, dann binde ich die Videos demnächst ein.
      Wenn du dazu noch was schreiben möchtest, veröffentliche ich das unter Vorbehalt auch sehr gerne. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.