Lebe deinen Traum…Hör auf zu Träumen…Der Weg zum Glück

Lebe deinen Traum…Hör auf zu Träumen…Der Weg zum Glück

Auf der einen Seite wird einem im spirituellen Sinne erzählt, man solle keine Ziele, keine Wünsche und keine Sehnsüchte verfolgen. All das tun wir meist nur, um negative Gefühle zu überdecken oder um unsere Gier nach Freude durch Lust zu befriedigen. Loslassen von Träumen und Wünschen ist daher ein sehr bekannter Rat für den inneren Frieden.

Nun wird jedoch von vielen, erfolgreichen Persönlichkeiten genau das Gegenteil behauptet. Hier lautet die Message viel mehr:

„Lebe deinen Traum!“ , „Lebe dein Leben so, wie es dir am Besten gefällt!“

Was sollen wir also tun, um glücklich zu werden? Nichts oder Alles? Ruhe oder Aktion?

******************************************************************************************************

Falls du statt dem Lesen lieber Filme oder Serien siehst, findest du hier eine Liste mit interessanten Videos zu Themen wie Gesundheit, Spiritualität, Bewusstsein, Quantenphysik oder Liebe.

Viele, interessante Serien sind verfügbar im Serien Abo von Spiritmovies (14 Tage kostenlos)*

Optional dazu kann man viele, kostenpflichtige Filme ebenfalls 

kostenlos sehen – und zwar mit der Prime-Probemitgliedschaft (30 Tage kostenlos)*

******************************************************************************************************

 

Wenn du dich, das Leben und dein Umfeld bewunderst und ehrst, ohne dich dabei in deinen Gedanken und Gefühlen zu verlieren, sondern bei deiner Bewunderung, Ehrung und Liebe zum Leben bewusst bleibst, dann bleibt auch das bedingungslose Gefühl des Glücks.

Die kleine Weltanschauung steckt in der großen Weltanschauung drin. Wenn ich erst aufhöre und verstehe, dass ich ohne die Erfüllung eines Traums bedingungslos glücklich sein kann, kann ich wieder anfangen, meinen Traum zu leben und egal wie es läuft, ich bin glücklich. Weil der Traum ein Produkt meines Glücks ist. Viel zu oft versuchen wir, einen Traum zu jagen, damit wir dann als Produkt Glück erhalten. Das ist ein ewiger Leidkreislauf – ist klar, oder? Wenn ich das Glück jage, läuft das Glück vor mir weg und ich bin nur am hinterher laufen, klingt doch mega stressig, immer auf der Suche nach mehr, mehr, mehr. Weniger ist mehr und wenn du akzeptierst, das du nichts hast, spürst du eine Fülle, die mit keinem Traum/Wunsch/Ziel der Welt erreichbar ist.

 

Lösung A – der Weg des Zen

Wir lassen von allem los und spüren Dankbarkeit für unser Sein.

 

Lösung B – der Weg der Leidenschaft

Wir hören auf unser Gefühl und leben unsere Träume.

 

Lösung C – Jammern, Beschweren und Schuld

Wir gehen jammernd durchs Leben und machen uns das Leben schwer, in dem wir uns selbst oder anderen die Schuld für das Nicht-Erreichen des Glücks verurteilen.

 

An diesem Punkt wird es allmählich sehr offensichtlich…Uns stehen ohnehin nur zwei sinnvolle Glücks-Optionen bzw. Weltanschauungen und eine Leid-Option zur Verfügung. Wenn wir es objektiv betrachten, wird schnell klar:

Weg A bringt uns ein dauerhaftes Glücksgefühl

Weg B bringt uns ein dauerhaftes Glücksgefühl, solange der Fokus nicht auf dem Erreichen des Glücks, sondern auf der Kreation des Glücks liegt. Wenn du beim Hinarbeiten auf das Ziel glücklich bist und das, was du tust, aus Liebe tust, dann wirst du auch mit Weg B ein dauerhaftes Glücksgefühl erreichen. Jedoch kann es hier schnell entstehen, dass wir unzufrieden sind, weil wir zu sehr auf das Ziel konzentrieren und zu wenig auf das, was genau Jetzt ist – nämlich deine Existenz und der abenteuerliche Weg zum Ziel.

Weg C wird dich in eine Spirale des Leides führen, bis du dich schließlich für Weg A oder Weg B entscheidest – lassen wir diesen Weg also weg.

 

Die tatsächliche Lösung ist eine Kombination aus Weg A und Weg B. Denn jeder, der sich für den Weg A entscheidet, geht automatisch auch den Weg B – schließlich ist jede Sekunde des Lebens ein fabelhafter Traum, wenn man jede Sekunde bedingungslos glücklich ist.

Wer hingegen den Weg B geht und sein Glück vom Traum abhängig macht, der wird kein Glück spüren, wenn die Träume nicht in Erfüllung gehen. Doch das ist kein Problem, wenn man sich wie oben erwähnt nicht nur auf die Träume fokussiert, sondern vor allem auf all die Abenteuer, welche auf dem Weg dorthin liegen. 

Jeder, der auf dem Weg B läuft und sein Glück nicht abhängig vom Erreichen der Träume macht, sondern vom Hinarbeiten zu den Träumen, der hat keine inneren Erwartungen und lässt somit .. langsam aber sicher.. von allem los, genau so, wie man es beim Weg A auch macht.

 

Die Lösung für den inneren Frieden ist es also, von allem A) loszulassen und das bedingungslose Glück zu spüren, welches entsteht, wenn du für die reine Existenz dankbar bist. Dann kannst du B) alles machen, was du willst und deinen Traum zu leben! Auch C) jammern, ist im begrenzten sinnvoll – aber nur auf eine bewusste Art und Weise, um den Teil des Egos aufzulösen, der hier jammert und der du eigentlich gar nicht bist.

 

One Reply to “Lebe deinen Traum…Hör auf zu Träumen…Der Weg zum Glück”

  1. Wie schön, dass du diesen Artikel geschrieben hast. Jetzt habe ich verinnerlichen können, was du meinst bzw. worum es geht. Danke!
    🌸 Frank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.